ABSOLUTER TRENDSETTER IN SACHEN MOBILITÄT
CarSharing,  RideHailing,  Autonomy,  MixedMobility,  E-Mobility,  DieBahn oder doch der Diesel?  Was nun tatsächlich
den Planeten rettet, wird uns wohl noch einige Jahre beschäftigen. Während in Deutschlands Chefetagen weiterhin 
unermüdlich die Zukunft diskutiert wird, kämpft unser Chef schon länger für eine bessere Öko-Bilanz.
PS | Konrad Stuber GmbH
blog. Trendsetter

Die Bedeutung des Automobils hat sich seit seiner Erfindung vor knapp 130 Jahren von seinem eigentlichen Schlüsselwert, der Mobilität, fast schon emanzipiert. Status, Komfort, Design und Performance entwickelten sich zu den wahren Kaufkriterien. Rationales und ökologisches Kaufverhalten ist beim Verbraucher oft nicht zu beobachten. Aktuell erlebt die Automobilindustrie einen erheblichen Umbruch der sich auch auf die Zulieferer auswirkt. Für den Verbraucher wird der Markt zunehmend unübersichtlich, geht aber einher mit einer zögerlichen Umorientierung.
 
Unser Chef hat die Zeichen der Zeit schon längst erkannt und geht dem Trend wieder einmal voraus. Gemäß dem Mantra "Do more, say less" gehört der Renault Twizy (s. Bild) schon längst zur Firmen-Flotte. Ganzjährig und täglich befördert der rein elektrisch betriebene Zweisitzer die Geschäftsleitung an seinen Arbeitsplatz. Losgelöst von Technophobie und Reichweitenangst reduzieren wir hiermit die Lärm- und Schadstoffbelastung für Mensch und Natur in unserer direkten Umwelt.
 
Als waschechte Schwaben verbessern wir natürlich damit aktiv die Öko-Bilanz unseres Unternehmens und wir schonen zusätzlich den Geldbeutel. Einmal Volltanken für 1,45 Euro ist einfach unschlagbar....
<< zurück